Kaiserin Richenza

„Gott hat, indem er Euch zur Königs­herr­schaft befördert hat, das Wohl des Rei­ches in die Hand einer Frau...

 vollständiges Zitat
frauenORT Kontakt:

Christine M. Kaiser

Team Starke Frauen Königslutter e.V.

Als selbstbewusste Herrscherin prägte Richenza von Northeim die Reichsgeschichte im 12. Jahrhundert. An der Seite von Lothar von Süpplingenburg stieg sie 1125 zur Königin und 1133 zur Kaiserin auf. Zusammen bildeten sie ein Herrscherpaar, das sich die Aufgaben im „Consortium regni“ teilte. Richenzas Aktivitäten im Reich und Reichsitalien umfassten die Lehenvergabe, Rechtsprechung, die imperiale Repräsentation sowie die Reichskirchenpolitik. Strategisch geschickt trat sie als Vermittlerin für die Einbindung der Fürsten sowie besiegter Gegner auf und stärkte damit die Stabilität der Herrschaft. Insbesondere nach dem Tod ihres Mannes (1137) wirkte die Machtpolitikerin eigenständig.

Kulturtouristische Angebote

Team Starke Frauen Königslutter e.V.

Kaiserin-Richenza-Tag

Am 10. Juni, dem Todestag Richenzas, findet jährlich wiederkehrend der Kaiserin-Richenza-Tag statt. Organisiert vom Arbeitskreis frauenORT Kaiserin Richenza im Team Starke Frauen Königslutter e. V. gibt es je nachdem, auf welchen Wochentag der 10. Juni fällt, wechselnde Veranstaltungen. Dazu gehört stets auch die Niederlegung eines Salbeistraußes an der Grablege der Kaiserin.

Kaiserin-Richenza-Frühstück

Einmal im Jahr lädt der Arbeitskreis in Zusammenarbeit mit jährlich wechselnden Organisationen kulturell, kulinarisch und/oder frauenpolitisch Interessierte zu einem Frühstück ein.

Frau – Macht – Verantwortung

Kaiserin Richenza als kluge und mächtige Frau des Mittelalters inspiriert uns im Arbeitskreis zur Auseinandersetzung mit den Themen „Frau – Macht – Verantwortung“ im Rahmen unterschiedlicher Veranstaltungsformate.

Königslutter am Elm: Erlebnisführungen

Jeweils ca. 1,5 Stunden, 5 € pro Person (bis 15 Jahre frei) mindestens 40 Euro pro Führung, Gruppen ab 20 Personen: 4 Euro pro Person. Buchung: Telefon 053 53 912 202 oder 912 129

Starke-Frauen-Stadtspaziergang

Frauen, die unserer Stadt über Jahrhunderte ihren Stempel aufgedrückt haben, werden auf diesem Stadtspaziergang sichtbar gemacht: Von der ersten Bürgermeisterin des Landkreises Helmstedt über eine der ersten niedergelassenen Ärztinnen im Braunschweiger Land bis hin zu Originalen wie der „Glöcknerin vom Kaiserdom“. Den krönenden Abschluss findet der Stadtspaziergang an der Grablege der Kaiserin Richenza.

Treffpunkt: Rathaus Königslutter, Am Markt 1

Domführung: Kaiserin Richenza – consors regni

Richenza von Northeim (1087/89 bis 1141) prägte die Reichsgeschichte im 12. Jahrhundert wie keine zweite Frau. Um 1100 mit Lothar von Süpplingenburg vermählt, stieg sie an seiner Seite bis zur Kaiserin auf (ab 1133). Seine vielfältigen Aufgaben teilte das Herrschaftspaar untereinander auf. Schließlich stifteten sie 1135 die Abteikirche St. Peter und Paul als ihre gemeinsame Grablege.

Treffpunkt: Kaiserdom Königslutter, Löwenportal

Außerschulischer Lernort Kaiserdom

Kaiserin-Richenza-Workshop

Wer war die römisch-deutsche Kaiserin Richenza, Ehefrau Kaiser Lothars III., Großmutter Heinrichs des Löwen, und welche Bedeutung kam ihr im 12. Jahrhundert zu? Ihre Grabesstätte fand Richenza neben Kaiser Lothar III. und Heinrich dem Stolzen, ihrem Schwiegersohn, im Kaiserdom. Wie hat Richenza gelebt und wie gestaltete sich ihre Herrschaftsteilhabe? Um die historische Rolle Kaiserin Richenzas in den Fokus zu rücken und zu reflektieren, beschäftigt sich der Außerschulische Lernort Kaiserdom in unterschiedlichen Workshopgestaltungen mit dem Leben und Wirken der Kaiserin.

Buchung/Treffpunkt: Außerschulischer Lernort Kaiserdom, Vor dem Kaiserdom 3-5, 38154 Königslutter am Elm,

Telefon: 05353 98 95 77, E-Mail: post@kaiserdom-macht-schule.de


Sakristei im Kaiserdom

Kurzfilm über Kaiserin Richenza (Angebot demnächst verfügbar!)

 

Der frauenORT Kaiserin Richenza wird am 10. Juni 2021 eröffnet. Coronabedingt ist die Veranstaltung nicht öffentlich.

hoch